Temepte de… quoi?

Heute war zum zweiten Mal keine Schule auf Grund eines…. Schneesturmes?!?!?!.

Also ich finde, man sollte es nicht übertreiben… Es hat zwar ein bisserl geschneit, aber so schlimm war es auch wieder nicht.

Naja, hat man sich dann endlich genug über die Tatsache ausgelassen, dass es keinen Schneesturm gab und die Seite mit dem Titel Tempete de neige genauer angeschaut, findet man da etwas ganz anderes:

À cause des conditions climatiques difficiles, les cours ne seront pas dispensés aux élèves francophones et anglophones ainsi qu’aux élèves des institutions privées demeurant sur les territoires de la Commission scolaire du Val-des-Cerfs et de la Commission scolaire Eastern Townships (secteur ouest) comprenant les secteurs de Granby, Waterloo, Cowansville et Farnham.

Sieh Mal einer an… Es sind nur schwere klimatische Bedingungen… Ergo als vereiste Strassen… 😉

Aber ganz allgemein scheinen diese etwas schwierigen klimatischen Bedingungen auch andere Auswirkungen zu haben – zum Beispiel auf das Fernseh- und Stromkabel. So gab es heute abend mindestens 5 Ausfälle des Bildes auf Grund von Spannungsspitzen im Stromnetz…

Was habe ich heute sonst noch so auf die Beine gestellt?

Nun, ich habe unter anderem erfahren, dass ich nächste Woche mit Philipp und seiner Familie auf ein Konzert der Cowboys fingants gehen werde… Fragt mich blos nicht, warum ich vor einer Woche, als ich zugesagt habe, verstanden habe, dass das ganze schon morgen nachmittag wäre… 😉

Was war sonst noch? Nun, jemand, genauer gesagt Thomas, von der JPB hatte die Idee, die Webseite der JPB auch mit einem Chatbot auszustatten – ganz in Manier der Yello-Strom Webseite.

An sich eine super Idee, nur leider mangelt es an drei Sachen:

  1. Einen vernünftigen Interpreter für die „Gehirn-Dateien“ (sog. AIML-Files)
  2. Einen guten Satz Standard-Phrasen auf Deutsch, die nicht Syntax-Fehlerverseucht sind
  3. Ein vernünftiges Training für den Bot, damit er auf Fachspezifische Fragen (in diesem Fall Fragen über die Jugendpresse) antworten kann

Bis auf letzteres habe ich heute eigentlich schon alles bekommen. Nach einem anfänglichen Test mit Howie musst ich fesstellen, dass dieser sich leider an Umlauten verschluckt… Schlecht. Ausserdem hätten wir den nicht auf dem Server installieren können.

Spasseshalber habe ich dann Mal (wieder Mal) Program E ausprobiert… Als Standard-Satz Phrasen habe ich die durchaus guten (also syntaxfehlerfreien) von Howie verwendet. Das klappt sogar ganz gut 🙂

Damit hätten wir jetzt schon zwei Probleme gelöst… Jetzt fängt nur die Arbeit des Aufbaus der Wissensdatenbank an… Dazu müssen erst Mal eine Hand voll Leute den Bot, oder auch Online-Jule, mit Fragen löchern und mitprotokolieren, welche Frage nicht die gewünschte Antwort ergab. Ein Beispiel für eine nicht optimale Antwort, die ich in den Logfiles gefunden habe:

Frage: Wo finde ich Informationen über journalistische Darstellungsformen?
Antwort: Im uns bekannten Universum.

Ja, durchaus korrekt diese Antwort, aber eben nicht optimal… 😉

Tja, und morgen? Morgen wirds wohl wieder Schule geben – wenn es nicht wieder stürmt 😉 (Hätte ich jetzt so direkt auch nichts dagegen ;))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.