Les cowboys fringants

Eine Woche lang habe ich nichts geschrieben – das lag vornehmlich daran, dass nichts weltbewegendes passiert ist… Von dem her die vergangene Woche im Schnelldurchlauf:

Montag:
Zettel mit (Liebes-)Grüßen für die St.Valentinsrosen zusammensuchen. Etlichen Leuten, die weder Empfänger und/oder Absender draufgeschrieben haben verfluchen.

Dienstag:
Die Zettel auf die Rosen heften. Feststellen, dass einige rosa Rosen fehlen. Lieferanten verfluchen. Noch Mal anfangen. Feststellen, dass immernoch Zettel da sind, auf denen der Name des Empfängers/Absenders fehlt. Diesen Leuten die Pest auf den Hals gewünscht.

Mittwoch:
Endlich die Plackerei vorbei… Mich selbst verflucht, da ich die Kammera aufgemacht habe, ohne den Film zurück zu spulen.

Donnerstag:
Eigentlich niemanden verflucht… 😉

Freitag:
Menno! Heute war doch eigentlich ein Schneesturm angekündigt… War dann aber doch nix – schade 😉

Wochenende:
Das Wochenende habe ich bei Philipp verbracht. Am Samstag haben wir uns dann in Valcourt das Konzert der „Cowboys fringants“ angeschaut – gefolgt von der Gruppe „Rock Story“. War wirklich nett – aber vor den Lautsprechern relativ laut (Nein! Was für eine Überaschung ;)). Fotos habe ich auch gemacht – diese werde ich im Laufe der Woche dann auch noch online stellen 🙂

Sonntag hieß es dann erst Mal relaxen und bis Mittag schlafen 😉 Danach das übliche: DVDs gucken 🙂 Dieses Mal unter anderem einen Film namens „Idole instantanée“ – ein wirklich guter Film! (Produziert in Québec). Es geht um 4 Frauen, die von einer Fernsehstation ausgewählt wurden, sich in einer Sendung zu messen, wer das nächste Idol Canadas wird. Nun, was soll ich sagen – ich habe sehr oft die direkte Verbindung zum echten Leben vor Augen 😉

Eine Fernsehstation, die mit etlichen Unter-Unternehmen verkuppelt ist, für die auch dauernd Werbung gemacht wird (Videotron & Co. ;)) sowie die Tatsache, wie alte Stars „entsorgt“ werden 😉 (In diesem Falle ein Angebot dass er auch zu Familienfeiern kommt ;)).

Aber eins muss man auch sagen: Die CI, die der Fernsehstation und den ganzen beteiligten Unternehmen aufgebaut wurden, waren wirklich sehr, sehr gut! *thumbs-up* Sollten sich auch Mal so einige andere, real existierende Unternehmen eine Scheibe abschneiden 😉

Happy Birthday Stephanie „Ruppi“ Rupprich – ebenfalls ATS in Canada (Winipeg)

3 Gedanken zu „Les cowboys fringants“

  1. Guten Abend aus Deutschland!

    Wie war das?….Kanadas Idol? Lass mich raten. Ähmmmmm…
    ….and the winner is…..Billy Idol!

    Deine DM

  2. Hallo 🙂

    Nix für ungut, aber irgendwie fällt für mich dein Kommentar in die Rubrik „Dieser Satz kein Sinn“ 😉

    Tu Mal dein Kind aufklären, was du genau meinst 😉 (Tipp: Ausschmückungen mit zusätzlichen Wörtern hilft meistens ;))

    Martin 😛

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.