Changing soon?

Gestern gab es ja keinen Eintrag von mir – das lag daran, dass ich nach dem Gespräch mit dem Area-Rep. hier keinen Nerv mehr hatte, überhaupt noch etwas zu machen…

In aller Kürze, was der Stand der Dinge ist: Auf Grund einiger Ungereimtheiten mit meiner Gastfamilie hier (im Besonderen das Verhalten vom Untermieter bei der Verbrennung meines einen kleinen Gastbruders und die Anfrage meiner Gastmutter, ob ich ihr bis zum 03.Oktober 700$ leihen kann) erwäge ich (und auch meine Mutter natürlich) einen Wechsel der Familie…

Das Gespräch mit meiner Area-Rep. gestern hat überhauptnix gebracht, da sie mit meiner Gastmutter sehr gut befreundet ist.

Ich habe heute mit meinem Englischlehrer geredet und ihm die ganze Geschichte in aller Ausführlichkeit erzählt, woraufhin auch er gemeint hat, dass ich weseln sollte…

Das selbe kommt übrigens auch von team!

Der von der ASSE (resp. der Area-Rep.) verhängte Maulkorb – also nur 1 Mal die Woche Mails oder Telefonieren – kommt mir sehr bekannt vor – habe ich schon Mal bei austauschschueler.de irgendwo im Forum gelesen… Team! hat übrigens auch einen Kommentar dazu: Das hat die garnix anzugehen, wieoft ich Mails schreibe oder telefoniere…

Es wird jetzt also eine neue Gastfamilie in der Nähe vom Granby gesucht, die im Einzugsgebiet meiner Schule (J.H. Leclerc) liegt. Wer was weiß, soll sich bitte melden…

Ansonsten waren heute alle sehr nett… Fast etwas zu nett… Ich konnte keine Minute ruhig sitzen, ohne dass es hieß „Soll ich dich ins Schwimmbad fahren?“ „Willst du in die Bibliothek?“… Also irgendwo muss es doch gefruchtet haben…

Ich habe nichts von denen gemacht, bin aber in die Stadt einkaufen gegangen und habe dabei Vicky an der Supermarktkasse getroffen (sie ist mit mir in einem Englischkurs – ich habe sie vor einige Zeit auch bei „Bureau en Gros“ (aka Staples) getroffen…).

Naja – und mit den gekauften Sachen brutzeln jetzt zwei Backmischungen im Ofen… Wenn ich also die nächsten Tage nicht auf Mails antworte, hier nix schreibe und telefonisch nicht erreichbar bin, müsst ihr euch keine Sorgen machen – ich habe nur meinen Kuchen gegessen 😉

Achja – wollen wir doch Mal einen kleinen Vergleich von Schulen machen…
In der Grundschule hatte ich einen 3-Klang-Gong. Im WHG einen 4-Klang-Gong. Und hier, am J.H.Leclerc, einen 8-Klang-Gong.
Was folgern wir daraus? Die geistigte Höhe/Stufe einer Schule wird durch ihren Gong repräsentiert 😉

2 Gedanken zu „Changing soon?“

  1. Hallo Martin,
    Schau bloß, dass Du aus dieser Familie rauskommst,die haben doch nur einen billigen Babysitter gesucht und dann auch noch im gleichen Zimmer schlafen wie der Kleine, Buh!! Der Clou ist aber das Geld. Von einem Schüler Geld leihen ist wohl der Gipfel der Unverfrorenheit, es tut mir soo leid, dass Du in dieser Location keinen Stich gemacht hast. Hoffentlich wird die nächste besser!! Daumen drück!!
    Evi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.